> Zurück

Squash: Schweizer Seniorenmeisterschaften 2021

Sütterlin Alain 02.10.2021

Die diesjährigen Squash Seniormeisterschaften fanden in der Ostschweiz, organisiert vom Squashclub Appenzell statt. Vorweg: Nein, einen neuen Schweizermeister aus Allschwil haben wir nicht und auch allen denen beim Begriff «Senioren» lediglich Pensionierte in den Sinn kommen, die dürften sich verwundert die Augen reiben. Die «jüngste» Kategorie besteht aus Ü35, in welcher Marius Lüthi vom Squashclub Allschwil am Start war und mit Rang 3 eine Medaille nach Allschwil brachte! Im Bronzespiel bezwang er seinen Kontrahenten souverän mit 3-0 und sicherte sich sogleich bei der ersten Teilnahme als «Senior» eine der beliebten Medaillen. Beachtenswert ist auch, dass Lüthi über das gesamte Turnierwochenende seinen persönlichen Punktestand mit +13.64 deutlich ausbauen konnte – kein anderer hat das geschafft. Mit Markus Waldner war auch einer der Allschwiler Clubtrainer mit von der Partie. Er startete in der Kategorie Ü45 und belegte den unliebsamen 4. Schlussrang. Markus Strösslin gelang kein Exploit und er musste sich mit den hinteren Rängen begnügen. Der Spielleiter des Interclubbetriebs ist jedoch zuversichtlich für die nun im Oktober startende neue Spielzeit. Der SCA stellt erneut vier Mannschaften, wobei drei Herrenteams in der Nationalliga B, 1. Bzw. 2. Liga antreten, während das Damenteam in der 1. Liga an den Start geht.

 

v.l.n.r. Marius Lüthi, Roger Baumann, Michel Haug